Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V.Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V.
Zur Startseite

Es gibt viele Gründe sich sportlich zu betätigen!

Für viele Menschen ist das Gesundheitsmotiv ein Ansporn zu mehr (sportlicher) Bewegung. Andere haben Spaß an Spiel und gemeinsamem Handeln mit Gleichgesinnten. Sport ist eine Kommunikationsplattform für Menschen von jung bis junggeblieben - auch ist die integrative Funktion des Sports nahezu unübertroffen in der Gesellschaft.

Immer wichtiger wird jedoch auch der präventive (vorbeugende) und kompensatorische (ausgleichende) Aspekt sportlicher Betätigungsformen in Bezug auf unsere nicht immer idealen "Lebensbedingungen" am Arbeitsplatz (Vielsitzen, Ergonomie uvm.).

Und nicht zuletzt unterstützen wir im Sport auch das bürgerliche Engagement, in dem wir Menschen zur Ausübung eines Ehrenamtes befähigen: in der Sportpraxis, der Jugendarbeit oder der Administration in den Organisationen und Gremien des organisierten Sports.

Wir haben all’ diese Aspekte, aus der Sicht der größten Erwachsenenbildungseinrichtung unseres Landes in freier Trägerschaft, in sogenannten Motiv-Kategorien zusammengefaßt und geordnet.

Diese dienen als Anerkennungsgrundlage zur Förderung nach dem Weiterbildungsgesetz (WbG) in Nordrhein-Westfalen.

Im Einzelnen sind dies...

Unsere Motivkategorien

Kat. 1 Keine Frage des Alter(n)s: Leben und Lernen mit Sport
Jeder ist nur so alt, wie er sich fühlt ! ...und wie alt fühlen Sie sich? Die Teilnahme an unseren Angeboten macht Ihnen mit Sicherheit eine Antwort auf diese Frage leichter.

Der Medizin ist klar: Durch gesunde Bewegung in unterschiedlichen sportlichen Aktivitäten können hohe Vitalität und altersgemäße Leistungsfähigkeit über viele Jahre gewonnen werden.

Und: Sporttreiben schafft Kontakte; man ist mit anderen Gleichgesinnten mitten im Leben, über gemeinsame Interessen ergeben sich für den, der es will, Verbindungen wie von selbst... auch über den Sportkurs hinaus.

Das könnten auch Ihre Ziele sein:

  • Neue Freizeit- und Beschäftigungsmöglichkeiten zu erleben;
  • Lebensfreude zu erhalten und stärken;
  • Neue Bewegungs- und Sportarten kennenzulernen;
  • Das Leben mit Gleichgesinnten interessanter und abwechslungsreicher zu gestalten und Bewegungs- und Erlebnisfreude gemeinsam auszukosten;
  • Geistige Mobilität und Kreativität zu erhalten;
  • Ganz wichtig: Trotz möglicher gesundheitlicher Einschränkungen gezielt die eigenen Bewegungsräume auszuschöpfen.

Wir haben die Bandbreite: Von vielfältigen Basis-Übungsformen, in die man leicht "einsteigen" kann bis zum alter(n)sgerechten Fitnesstraining. Unser Konzept ist aber mehr als „nur“ Bewegung: Altersgemäße Bewegungsbelastung, aber mit Köpfchen und Verstehen!

Es geht uns nicht nur um körperliche Erfolge, sondern auch darum, dass Sie den äußerst förderlichen Effekt von altersgemäßer Bewegungsbelastung für ein gesteigertes stimmungsmäßiges und soziales Wohlbefinden in Ihren Alttag bewusst integrieren. Legen Sie Ihre Kursstufe nach Ihrem Interesse und dem persönlichen Leistungsvermögen selbst fest. Wir beraten Sie gerne dabei. Trauen Sie sich was! Sie können mehr (lernen) als Sie vielleicht denken.

Sicher ist: Wir versprechen keine Wiederkehr der Jugendlichkeit, aber wir helfen und beziehen in unseren Kurskonzepten auch unterschiedliche Leistungsfähigkeit von Teilnehmer/innen mit ein.

Sie gewinnen mit uns keine sportlichen Medaillen, aber Handlungsfähigkeit, Selbstsicherheit in vielen Lebenssituationen und neue soziale Erfahrungen.

Kat. 2 Spiele spielend lernen
„Spiele spielend lernen“ will, neben den sportlichen Aspekten Sport(art) lernen, Fitness, Spielfreude und Wetteifer, auch soziales Handeln im "Spiel"raum vermitteln; Regellernen im Sport...für den Alltag!

In bewährten, praxiserprobten Lernsituationen und mit langjähriger Vermittlungskompetenz erweitern wir Ihre eigenen Erfahrungswerte mit Sportspielen, die Sie vielleicht aus den Medien kennen oder schon immer einmal kennen lernen wollten. Natürlich ist die Vermittlung technischer Elemente zum Erwerb persönlicher Bewegungsfertigkeiten ein Schwerpunkt der Angebote und bilden die Grundlage Ihrer späteren Spielaktivität und der Entfaltung Ihrer persönlichen Kreativität. Die aktive Auseinandersetzung im Bewegungs- oder Wettkampfspiel mit Anderen, das Beachten und Anwenden von Regeln in Konkurrenzsituationen und die Vermittlung eines „Wir-Gefühls“ bei Teamsportarten helfen den Teilnehmer/innen, ihre „soziale Kompetenzen“ zu erweitern; Persönlichkeitstraining im Sportspiel! Dazu gehört auch, taktisches Handeln lernen, gemeinsam Spielfreude, Erfolg und Niederlage zu erleben und zu "verarbeiten" .

Erfahren Sie im Spielkurs auch, wie Ihr zunehmendes Bewegungskönnen die Spielsicherheit, das Selbstvertrauen und die Spielfreude stärkt.

Wir verstehen „Bewegungs- und Sportspiele“ als elementaren, ungeheuer spannenden Erlebnisraum und als beabsichtigten Gegenpol zu „Joystick" und "Spielkonsole“. Wir wollen mit diesen Angeboten zwischenmenschliche Beziehungen fördern und ein kontaktintensives Erfahrungsfeld in einer zweifelsohne sozial zunehmend verarmenden Gesellschaft bereitstellen.

Kat. 3 Die Vielfalt des Sports nutzen lernen
Zeit, aktiv(er) zu werden und etwas (mehr) für Körper, Geist und Seele zu tun. Eigentlich gar nicht so schwer bei der Vielfalt und Breite unseres Angebots: Von ruhig und entspannend bis dynamisch und "powernd"; von interessanten Trends bis zu Mix-Kursen, in denen viele Sportarten und Bewegungsbereiche enthalten sind; von Sportarten mit großen und kleinen Geräten bis zu modernen Formen der Körpersensibilisierung; von Kursen für Fitte, die mehr und Neues erfahren und ausprobieren wollen bis zu Kursen, in denen das Erfahren und Überwinden subjektiver Grenzen erlebt werden kann.

Wir sehen Sportlernen bei diesen Kursangeboten als eine Verbindung von körperlich reizvoller und erlebnisreicher Erfahrung mit (für Sie) persönlichem Nutzwert, wie individuell unterschiedlich er immer auch sein mag. Sport soll ihr Freund sein oder – beginnend mit einem Kurs bei uns – es werden! Sport als Lebensbegleiter ... mit allen Effekten, die damit verbunden sind: Kontakt mit anderen Menschen mit gleichen Interessen zu bekommen; positive Wirkungen für das körperliche und geistige Wohlbefinden zu erfahren; Tagesstress einfach abfallen lassen zu können und neue Kraft mitzunehmen; neue Leistungsfähigkeit und Energie zu gewinnen. Sport kann dann selbstverständlicher Teil ihrer persönlichen Lebensqualität sein... wie es gute Freunde auch sind.

Wir und die verlässliche Aufmerksamkeit unserer Kursleitungen wollen sie dahin bringen. Wir haben das Know-how. Vertrauen Sie uns!

Kat. 4 Ausgleich vom Stress finden und innere Kraft gewinnen
W i e w i c h t i g !
Ruhephasen in Unruhezeiten zu finden; Berufs- und Alltagshektik auszugleichen; Stressfaktoren gezielt zu bewältigen; einen für sich stimmigen Weg gegen innere Unruhe und Disharmonien zu finden; die für sich passende Methode des Spannungsausgleichs zu erlernen; mentale und psychische Kraft (wieder-)zu erlangen. Viele Wege, Methoden und Formen können diesen Wunsch nach angeleiteter Entspannung, Körpererfahrung und seelisch-körperlichem Ausgleich erfüllen. Wir bieten unterschiedlichste Formen der mentalen, körpererfahrungsorientierten und bewegungsgestützten Stressbewältigung, Entspannung und Rekreation an.

Sie können aus der Vielfalt der Themenangebote Ihre Form wählen, z.B. mit

  • Klassischen Entspannungs- und Körpererfahrungsformen
  • Östlichen Bewegungsformen
  • Bewegungsorientierten Rekreationsformen

Diese Angebotsbereich ist im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes konzipiert. Es gilt, die grundsätzlichen Zusammenhänge erfahrbar zu machen, die zwischen der Haltung des Körpers, der geistig/seelischen Verfassung und der Lebensenergie bestehen. Es werden Methoden erlernt und vertieft, die dazu beitragen, Körperfunktionen zu verbessern, Prophylaxe und Selbsthilfemöglichkeiten zu erfahren, berufliche oder alltagsbedingte Stress- und Belastungssituationen zu bewältigen, sowie persönlichkeits-stabilisierende Ausdrucks- und Bewegungsformen kennen zu lernen.

Kat. 5 Aktiv Berufs- und Arbeitsplatzbelastungen ausgleichen
Die Anforderungen an die Menschen im Erwerbsleben haben sich in den letzten Jahrzehnten drastisch verändert. Die Frage: Können wir uns diesen Anforderungen an neue Bedingungen schnell genug anpassen und die häufig damit verbundenen Überforderungen ausgleichen? Die Konsequenzen bei dauerhaft hohen psychischen und physischen Anforderungen ohne effektiven Ausgleich und das Wissen um persönliche, entlastende "Gegenstrategien" kennen auch Sie ganz sicher: Psycho-somatische und physische Beschwerden in allen Ausprägungsformen, Leistungsverlust und Motivationsprobleme. Um berufs- und speziell arbeitsplatzbedingte Beschwerden begegnen und Belastungen individuell verarbeiten zu können, können spezifische bewegungsgestützte und körpererfahrungsorientierte Ausgleichsprofile eine wertvolle Hilfe sein. Ein Beispiel: Überwiegend statische Sitz- oder Steh- Arbeitsplatzbedingungen führen zwangsläufig zu Beschwerden des Haltungs- und Bewegungsapparates oder zu Durchblutungs- und Kreislaufstörungen. Hier können unsere speziellen Kursprogramme mit Informationen über (z.B. ergonomische) Ursachen und Auswirkungen der schädigenden Faktoren und praktischen Ausgleichsübungen eine Lösung sein. Schmerzlinderung durch eine gesunde Muskelbalance und das "Einschleifen" günstiger Bewegungsmuster, Vorbeugung kardiologischer Beschwerden durch ein moderates Herz/Kreislauftraining sind spürbare Effekte,... die aber Zeit und "Wollen" brauchen. Indem man mit gezielten Techniken und Trainingsprogrammen sich ein physisches und psychisches Belastbarkeitspaket schafft, kann man seine Berufs-, Arbeitsplatz- und Alltagsaufgaben besser "in den Griff" bekommen. Die Formel: Aktives Arbeiten verlangt aktiven Ausgleich!

Kat. 6: Eltern- und Familienbildung - Sport und Erlebnisräume für die "Familienbande"
Sport und sportorientierte Erlebnisangebote können die optimale Chance bieten, das Familienleben und das Erziehungsumfeld in den Mittelpunkt der Freizeitaktivitäten zu stellen; ein Lebensfeld für die Familie und Eltern und Kinder mit unendlichen (Lern-) Möglichkeiten. Ein Kernziel unserer Angebote: Gemeinsame Beschäftigungsmöglichkeiten für die Freizeit entdecken zu helfen und Verständnis untereinander für die Bedürfnisse der einzelnen Familienmitglieder oder Beziehungspersonen zu wecken.

Sport ist dafür ein beispielhaftes soziales Lern- und Übungsfeld für Eltern und Kinder: Geplant oder spontan bietet Sport Bewegungssituationen und Aufgaben, für deren Bewältigung Zusammenarbeit, Fantasie und abgestimmte Aktivität erforderlich ist - ob im Eltern- und Kind-Turnen oder im Familien-Abenteuer-Kurs.

Familien- und Eltern- und Kind-Sport soll Spaß machen! Sport ist ein höchst motivierendes Medium, weil es „Lernen in der aktiven Erfahrung" ist. Eltern- und Kind-Sport schafft Bewegungs-Lernsituationen, in denen keiner überfordert wird, aber alle nach ihren Möglichkeiten und Fähigkeiten einbezogen sind. Und wo Lösungen, Erfolgserlebnisse und auch Misserfolge viel Anlass zum Nachgespräch aller Beteiligten bieten.

Eltern, die, vielleicht auch nur im Unterbewusstsein, erkannt haben, dass ihnen im Umgang und im gemeinsamen Erleben mit ihren Kindern etwas fehlt, erfahren im Familiensport

  • intensiven Kontakt ;
  • im wahrsten Sinne des Wortes Berührungspunkte;
  • gemeinsame Erlebnisse mit Nachwirkung;
  • Rollenverteilung beim Finden von Strategien und Lösungen;
  • intensives umeinander kümmern;
  • gegenseitige Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme.

Dabei steht auch die Begegnung mit anderen Familien, auch mit Familien aus anderen Kulturkreisen, im Vordergrund; gesunde Rivalität, gemeinsame Anstrengung, gleiche Regeln für Große und Kleine - soziales Lernen in realen Situationen. Und dass man Gewinnen und Verlieren lernt, ist doch wie im wahren Leben!

Kat. 8: Qualifzierungsangebote für ehrenamtliche Tätigkeiten und Funktionen im organisierten Sport (Vereine und Verbände)
Eine fundierte Grundlagenqualifizierung und regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sind Voraussetzung für qualitative und kompetente und damit befriedigende Arbeit in allen Funktionsbereichen des Sports; sei es als ehrenamtlicher Vereinsvorstand, Gruppenhelfer/in, Übungs- oder Kursleiter/in vom Kinder- und Erwachsenen- bis zum Älterenbereich, als Trainer/in einer Fachsportart, im technischen oder Verwaltungsbereich oder in einem der vielen anderen Aufgabenbereiche in Sportvereinen, - bünden und -verbänden in Nordrhein-Westfalen oder im Bildungswerk.

Haben Sie Fragen, die durch die folgenden Ausschreibungen nicht beantwortet sind, z.B. zu den Zugangsvoraussetzungen oder Inhalten von Qualifizierungsmaßnahmen, wenden Sie sich bitte an eine/n Mitarbeiter/in der Bildungswerk-Außenstelle.

Kat. 12: Mein Arbeitsfeld: Sport und Bewegung lehren
Eine attraktiver und verantwortungsvoller Beruf:
Sport zu unterrichten, Bewegungsangebote anzuleiten, Menschen zum Sport zu bringen, sie als Sportaktive zu betreuen oder Sport als Medium für Lern- oder pädagogische Prozesse zu nutzen, haupt- oder nebenberuflich; in vielen verschiedenen Organisationen und unterschiedlichsten Funktionen, z.B. in Schulen, Kindergärten, Sportvereinen, Sport-Fachverbänden und Bildungseinrichtungen, in sozial-pädagogischen, betreuenden oder pflegerischen Einrichtungen, im therapeutischen Bereich, im Sport- und Erlebnistourismus, in Freizeitclubs und Fitnesstudios. Sport zu unterrichten und anzuleiten bedeutet auch: sich fachlich, methodisch, didaktisch und pädagogisch zu qualifizieren und ständig weiterzubilden. Wir bieten als gesetzlich anerkannte Weiterbildungseinrichtung des organisierten Sports in unseren Außenstellen vielfältige fachliche und überfachliche Qualifizierungsmöglichkeiten, d.h. Fort- und Weiterbildungen.

Die Qualifizierungsmaßnahmen sind grundsätzlich offen für alle Interessenten, können sich aber in den Zugangsmodalitäten (Eingangsvoraussetzungen) bei einzelnen Fachangeboten unterscheiden.

Unsere Außenstellen oder die Zentrale des Bildungswerkes informieren Sie gerne.

Weitere Informationen hier!

Copyright © 2017 Bildungswerk. Alle Rechte vorbehalten.